Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Weitere Ergebnisse von den GOC

14.08.2012

Erik und Bettina Winkler starteten bereits am Dienstag beim Turnier der Sen. III S in der Reiterhalle. Bei so einem großen Feld von 202 Paaren ist es immer das Ziel, eine Runde weiter zu kommen. Das gelang Erik und Bettina. Mit dem geteilten 98.Platz ließen sie mehr als die Hälfte des Feldes hinter sich und waren mit dem erreichten Ergebnis zufrieden. 

Dirk Pape und Martina Glosemeyer ließen in Stuttgart in der Sen. II S bei ihrer ersten Teilnahme an einer GOC ebenfalls mehr als die Hälfte des Feldes hinter sich. Von 206 Paaren tanzten sie sich über drei Runden (!) am Freitag und Samstag bis auf den 96. Platz vor.

Prima!

Sensation in Stuttgart bei den GOC: David und Elisabeth belegen den 4. Platz

16.08.2012

David Jenner/Elisabeth Tuigunov sind seit 2007 das erste deutsche Paar, das die Endrunde der Kinder I Latein erreicht hat. Die beiden neun Jahre alten Kinder hätten es sogar fast noch aufs Treppchen geschafft, aber auch über den vierten Platz waren die beiden – Cousin und Cousine – überglücklich und weinten vor Freude. (Quelle: GOC)

39 Paare waren in der Kinder I Latein am Start und es gab in der gesamten Konkurrenz nur ein weiteres deutsches Paar, das für dieses Turnier gemeldet hatte. Im Vorfeld waren die Beiden bestens auf diesen wichtigen Tag von den Lateintrainern der Residenz Münster Michal und Susanne Stukan vorbereitet worden, die ihre Schützlinge in Stuttgart bestens unterstützen. Bei einem so hochkarätig besetzten Turnier überhaupt das Semifinale zu erreichen ist der Traum jeden großen und kleinen Tänzers - das Finale scheint eine schier unlösbare Aufgabe zu sein. Auch noch so knapp am Treppchen bei diesem Turnier vorbeizuschrammen - Hut ab vor der herausragenden Leistung unserer beiden Youngsters!

Ganz herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderbaren Erfolg!

 

Perfektes Wochenende für Peter und Claudia Schmitz

29.07.2012

Mit einem Doppelsieg stiegen Peter und Claudia in die HGR II C Standard auf. Hochmotiviert und bestens vorbereitet durch die Teilnahme an einem fünftägigen Tanzsportseminar in Enzklösterle nahmen sie gleich an drei Turnieren teil. Nachdem sie zunächst am Samstag in Bad Liebenzell in der HGR D Standard von 7 Paaren den ersten Platz belegten, folgte am Sonntag in Bonn zunächst der 3. Platz von 9 Paaren in der HGR II D. Beim 3. Turnier an diesem Wochenende - ebenfalls beim Sommerpokal in Bonn - traten 15 Paare in der HGR D an den Start. Am Ende hieß es Platz Eins für Peter und Claudia Schmitz und damit waren auch die letzten 4 Punkte zum Aufstieg in die C-Klasse erreicht.

Ganz herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg und viel Erfolg in der nächsten Startklasse!

Einen Einstieg nach Maß feierten Mario Scheidt und Antonia Jeskowiak, die bei ihrem 1. Turnier in der HGR II B über die Hälfte des Feldes hinter sich ließen. Platz 10 von 21 Paaren ertanzten sich die Beiden beim Bonner Sommerpokal.

Auch Andreas und Manuela Herbeg freuten sich über das Erreichen des Finales beim Bonner Sommerpokal: In der Sen. II C Standard wurden sie Fünfte von 12 Paaren. Noch besser lief es in der Sen. I C Standard: Hier belegten sie den 4. Platz von ebenfalls 12 Paaren.

Offene Turniere: Kinder I & II D/C Latein und Junioren I & II D/C Latein

25.08.2012

Zum ersten Mal veranstaltet "Die Residenz Münster" Kinder und Juniorenturniere im Tanzsportzentrum. Wir freuen uns sehr, diese Turniere anbieten zu können und hoffen auf regen Zuspruch von Seiten aktiver Kinder- und Juniorenpaare. Zuschauer sind wie immer sehr herzlich willkommen! Die Anfangszeiten der Turniere:

14:00 Uhr Kinder I & II D Latein 14:45 Uhr Kinder I & II C Latein 15:30 Uhr Jun. I D Latein
16.15 Uhr Jun. I C Latein 17:00 Uhr Jun. II D Latein 17:45 Uhr Jun. II C Latein

Doppelsieg für Peter und Claudia Schmitz in Ludwigsburg

15.07.2012
Peter und Claudia

Nach längerer Auszeit starteten Peter und Claudia Schmitz im baden württembergischen Ludwigsburg am Samstag und Sonntag bei gleich vier Turnieren. Mit einem Doppelsieg meldeten sie sich von der Tanzakademie in Ludwigsburg sehr erfolgreich zurück. In der HGR II D Standard waren einmal vier, einmal 6 Paare am Start. Auch in der HGR D erreichten sie das Finale: Hier ertanzten sie sich von jeweils 8 Paaren den 4. und einmal den 5. Platz.

 

 

 

 

Tag 3 bei der danceComp: Zweimal Finale, ein Aufstieg und zweimal Viertel-Finale

08.07.2012

Hervorragend schlugen sich am heutigen Sonntag die HGR II Paare in der C-Klasse. Mario Scheidt und Antonia Jeskowiak tanzten sich bis auf den Silberrang des mit 16 Paaren besetzten Turnieres vor und stiegen mit der heute ertanzten Platzierung in die B-Klasse auf. Direkt dahinter platzierten sich Matthias Menebröcker und Katharina Rademacher, die den Bronzerang einnahmen.

Zwei Lateinpaare lieferten sich heute ein Kopf- an Kopfrennen. In der HGR A-Latein waren 57 Paare am Start,  und Alexander Poad und Tatjana Berg teilten sich mit Sebastian Foppe und Valerie Döhring den 20. Platz.

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch, aber ganz besonders Mario und Antonia, die noch nicht einmal ein ganzes Jahr lang miteinander tanzen und rasant die D- und C-Klasse absolviert haben.

Erfolge bei der danceComp an Tag 1 und 2

06.07.2012

Gleich drei Lateinpaare nahmen erfolgreich an den Turnieren der danceComp teil: Johannes Sitnikow und Jana Shpigalter tanzten in der HGR A-Latein am gestrigen Samstag bis ins Semifinale vor: Von 56 Paaren ertanzten sie sich den 13. Platz. Knapp dahinter auf dem 14. Platz lagen Alexander Poad und Tatjana Berg - nur ein Kreuz fehlte zum Semifinale. Sebstian Foppe und Valerie Döhring erreichten in diesem Turnier ebenfalls das Viertel-Finale: Platz 21. 

Bei ihrem ersten Turnier in der HGR C-Standard tanzten sich Matthias Menebröcker und Katharina Rademacher von 33 Paaren am Freitag bis dicht ans Semifinale heran: Platz 14 von 33 Paaren. Auch hier fehlte nur ein Kreuz zum Erreichen desselben.

Einen Turniersieg gibt es auch noch zu vermelden: Von 7 Paaren standen Dirk Pape und Martina Glosemeyer in der Sen. I D-Latein ganz oben auf dem begehrten "Treppchen". Ziemlich genau die Hälfte des Feldes lag außerdem bei der Weltrangliste der Sen. II S hinter den Beiden. Im großen Sall des historischen Rathauses in Wuppertal wurden sie von 161 Paaren 81.! Glückwunsch an alle!