Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Grüße zu den Festtagen

21.12.2015

Wir wünschen allen Clubmitgliedern, Gästen, Freunden und Tanzinteressierten ein besinnliches, schönes Weihnachtsfest und alles Gute zum Neuen Jahr!

 

Dirk Pape und Martina Glosemeyer Vierte beim Nikolausturnier in Greven

13.12.2015

Immer wieder schön ist das vom TSC Casino Ems-Casino Blau-Gold Greven ausgerichtete Turnier um die Nikolauszeit herum: Ganz nah für die Paare aus Münster, eine angenehm große Fläche, gute Turniermusik, ein begeistertes Publikum: In diesen Genuss kamen auch Dirk Pape und Martina Glosemeyer in der Sen. II S am vergangenen Samstag. Um so besser, wenn das Tanzen gut klappt und auch das Ergebnis stimmt. 7 Paare nahmen teil, und Dirk und Martina erreichten klar das Finale. Dort gaben sie bei verdeckter Wertung noch einmal alles - und schrammten nur knapp am 3. Platzt vorbei, denn im Wiener Walzer und im Quickstep wurden sie von den Wertungsrichtern auf dem 3. Platz gesehen.

Wir freuen uns mit Euch! Herzlichen Glückwunsch!

Tolle Erfolge der Nachwuchstänzer beim WiDaFe in Dortmund

13.12.2015

DAS Event für die Nachwuchstänzer ist sicherlich zum Jahresabschluss das WiDaFe in Dortmund - und dort auf dem Treppchen zu stehen - einfach ein wunderbares Gefühl! Erik Tuigunov und Valeria Hofmann kamen in diesen Genuss und zwar mehrfach! Sie waren am Samstag die Sieger in der Jun. I C Latein von 20 Paaren, wie auch die Gewinner derselben Altersklasse von 10 Paaren am Sonntag. Hinzu kam noch der 3. Platz von 13 in der Kinder C Latein.

Aber auch Simon und Christina Mertens wurden in der besonderen Kulisse des WiDaFe's für ihre Turniererfolge geehrt: Zweiter Platz von 7 Paaren in der Jun. I D Latein, sowie der 2. Platz (von 3) in der älteren Klasse, der Jun. II D Latein - beinahe hätte es zum Sieg gereicht! Hinzu kommt noch der 5. Platz von 8 in der Jun. I D Standard.

Herzlichen Glückwunsch an Euch! Wir freuen uns mit Euch!

Toller zweiter, dritter, sechster und siebter Platz bei den Weltranglistenturnieren in Dortmund für David und Elisabeth

12.12.2015

Beim Weltranglistenturnier der Junioren I B Latein gingen beim Winter Dance Festival in Dortmund 25 Paare an den Start. Über 4 Runden wurden von den 7 internationalen Wertungsrichtern die Sieger ermittelt - und David Jenner und Elisabeth Tuigunov schlugen sich hervorragend! Mit dem 2. Platz verwiesen sie bis auf das Siegerpaar aus Russland alle anderen Paare auf die Plätze - das Finale erreichten nur zwei deutsche Paare. Ein zweites Weltranglistenturnier stand an diesem Tag auch noch auf dem Turnierplan der Beiden: Junioren II B Standard. Hier waren 38 Paare angetreten - und David und Elisabeth tanzten sich auch hier bis ins Finale und wurden in diesem starken Feld Sechste. Am nächsten Tag bewiesen sie zunächst ihre Qualitäten im Standardbereich: Von 20 Paaren erreichten sie in der Jun. I B ebenfalls das Finale und beendeten das Turnier mit Platz Drei. Noch stand das mit 60 Paaren sehr stark besetzte Turnier der Jun. II Latein auf dem Plan - die "ältere" Altersklasse. Auch hier wussten sich David und Elisabeth gut zu behaupten - sie erreichten den 7. Platz und waren damit Anschlusspaar zum Finale - nur 2 Kreuze fehlten letztlich.

Herzlichen Glückwunsch zu den neuerlichen Erfolgen!

Kinderfest

06.12.2015

Inzwischen ist es schon Tradition - das alljährliche Kinderfest, das sich ständig wachsender Beliebtheit erfreut. In diesem Jahr waren es so viele Anmeldungen, dass der ganze große Saal gut gefüllt war mit den kleinen und größeren Tänzerinnen und Tänzern, Eltern, Großeltern, Kleinkindern, Babys - es war an diesem Sonntag unbestritten ein richtig großes Event.

Voller Aufregung und Freude präsentierten die einzelnen Gruppen ihre Tänze - und ernteten begeisterten Applaus der zuschauenden Gäste.

Es gab aber auch richtig leckere Dinge zu kosten - und die erwartete Überraschung kam auch noch zum Schluss: Toni Koban als Nikolaus, der lauter schöne Dinge verteilte.

Auch an dieser Stelle sagen wir nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an die fleißigen Helfer vor und hinter den Kulissen -  und freuen uns auf eine Neuauflage im nächsten Jahr!

Viele, viele Fotos (Anne Berlin)

Winterball

05.12.2015
Alles tanzt beim Winterball
Alles tanzt beim Winterball

Einige Fotos vom Winterball (Anne Berlin)

Im festlich geschmückten Tanzsportzentrum wurde gestern gefeiert: Tanztreff, Abschlussball, Mittelball ... ganz junges Publikum - aufgeregt vor dem ersten Auftritt, erwartungsvolle Eltern, interessierte Gäste - das Spektrum an diesem Abend war weit gestreut. Näherte man sich dem Tanzsportzentrum von außen, wiesen einem die beiden Laternen mit Sternen rechts und links vom Eingang einladend den Weg. Freundlich wurde man empfangen und durfte mit einem Glas Sekt oder Orangensaft erst einmal das besondere Flair des Saals auf sich wirken lassen: Stefan Eschen, Roswitha Bernhart und Silke Syndikus verzauberten wieder einmal alle mit ihrer Dekokunst. Nachdem Wolfram Wenner mit seiner Tochter Pia alle anwesenden Gäste namentlich einzeln begrüßt hatte, konnte der Ball beginnen. Den Auftakt bildeten die Schüler und Schülerinnen der Tanz-AG und des Sonntagtanzkurses mit einer feierlichen Polonaise. Auch hier wurde jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin einzeln begrüßt und bekam eine Rose überreicht. Anschließend tanzten alle ihren ersten Tanz in der Öffentlichkeit: Einen Langsamen Walzer. Der ein oder andere hatte sicherlich ein bisschen Lampenfieber, aber alle meisterten bravourös diese "erste Prüfung". Jetzt war das Eis gebrochen, die anderen Gäste kamen auf die Tanzfläche und ein Tanz nach dem anderen folgte - die Schüler und Schülerinnen konnten ihre neu erlernten Kenntnisse üben - und man sah, dass es ihnen großen Spaß machte.

Mario und Antonia auf Erfolgskurs beim NRW-Pokal

28.11.2015

Beim TGC Rot-Weiß Porz fanden die letzten Turniere um den NRW-Pokal statt - und Mario Scheidt und Antonia Jeskowiak wussten zu überzeugen - nicht nur in ihrer "eigentlichen" Klasse, der Sen. I B Standard, sondern auch in der nächst höheren Klasse, der Sen. I A Standard. Am Samstag tanzten sie sich in der kombinierten B/A-Klasse von 6 Paaren auf den 2. Platz vor, wobei sie alle A-Klasse- Paare schlugen, viele erste Plätze erhielten und den Quick gewannen.

Am Sonntag wurden Mario und Antonia zunächst Erste im Turnier der Sen. I B Standard, an dem 5 Paare teilnahmen. Als Gewinner des Turniers durften sie auch in der Sen. I A-Klasse starten und belegten im Endergebnis den 2. Platz von 4 Paaren. Besonders schön für die Beiden war sicherlich der Gewinn des Langsamen Walzers und Wiener Walzers.

Als die Plätze um den NRW-Pokal im Jahr 2015 bekannt gegeben wurden, war die Freude bei dem Tanzduo groß: 2. Platz in der Sen. I B-Klasse und ein wunderbarer 3. Platz in der A-Klasse.

Herzlichen Glückwunsch an euch Beide!