Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

Wetterkamps auf Platz 4 in Ibbenbüren

23.01.2016

Nach einer längeren Pause freuten sich die Drs. Dirk und Doris Wetterkamp über ein schönes Resultat beim 65. Traditionsturnier um den Ehrenpreis der Stadt Ibbenbüren. Die Beiden erreichten nicht nur das Finale im Dreirunden-Turnier, sondern ertanzten sich auch noch den 4. Platz. Mit 12 Paaren war das Turnier in der Sen. III S gut besetzt - auch das ganze Ambiente war sehr stimmig: Ein ausverkaufter Winterball, Livemusik, begeistertes Publikum, internationale Paare und Wertungsrichter ... gestern passte alles. Um so schöner, dass es bei der Wertung auch noch zweite und dritte Plätze gab.

Herzlichen Glückwunsch Euch Beiden!

Die Residenz Münster ist Landesleistungsstützpunkt

16.01.2016

Der TNW teilt mit:

Im Anschluss an die außerordentliche Jugenddelegiertenversammlung beim TSC Dortmund überreichte Norbert Jung der Residenz Münster die neue Plakette als erneut ernannter Landesleistungsstützpunkt. Petra Mertens (Vorsitzende), Pia Wenner (stellv. Jugendwartin) und Simon Schwaiger (Jugendsprecher) nahmen die Plakette mit Freude entgegen.

Simon und Christina Mertens auf dem 2. Platz in Berlin

10.01.2016

Superglücklich waren Simon und Christina über ihr Abschneiden in Berlin: Beim OTK Schwarz-Weiß 1922 im SCS Berlin wurden die Neujahrsturniere ausgetanzt - und die Nachwuchstänzer nutzten vor den anstehenden Landesmeisterschaften noch einmal die Gelegenheit, ihr Können beim Turnier abzurufen. Im kombinierten Jun. I/II D Latein Turnier wurden sie insgesamt  Dritte, belegten aber in der Jun. I D den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!

Grüße zu den Festtagen

21.12.2015

Wir wünschen allen Clubmitgliedern, Gästen, Freunden und Tanzinteressierten ein besinnliches, schönes Weihnachtsfest und alles Gute zum Neuen Jahr!

 

Dirk Pape und Martina Glosemeyer Vierte beim Nikolausturnier in Greven

13.12.2015

Immer wieder schön ist das vom TSC Casino Ems-Casino Blau-Gold Greven ausgerichtete Turnier um die Nikolauszeit herum: Ganz nah für die Paare aus Münster, eine angenehm große Fläche, gute Turniermusik, ein begeistertes Publikum: In diesen Genuss kamen auch Dirk Pape und Martina Glosemeyer in der Sen. II S am vergangenen Samstag. Um so besser, wenn das Tanzen gut klappt und auch das Ergebnis stimmt. 7 Paare nahmen teil, und Dirk und Martina erreichten klar das Finale. Dort gaben sie bei verdeckter Wertung noch einmal alles - und schrammten nur knapp am 3. Platzt vorbei, denn im Wiener Walzer und im Quickstep wurden sie von den Wertungsrichtern auf dem 3. Platz gesehen.

Wir freuen uns mit Euch! Herzlichen Glückwunsch!

Tolle Erfolge der Nachwuchstänzer beim WiDaFe in Dortmund

13.12.2015

DAS Event für die Nachwuchstänzer ist sicherlich zum Jahresabschluss das WiDaFe in Dortmund - und dort auf dem Treppchen zu stehen - einfach ein wunderbares Gefühl! Erik Tuigunov und Valeria Hofmann kamen in diesen Genuss und zwar mehrfach! Sie waren am Samstag die Sieger in der Jun. I C Latein von 20 Paaren, wie auch die Gewinner derselben Altersklasse von 10 Paaren am Sonntag. Hinzu kam noch der 3. Platz von 13 in der Kinder C Latein.

Aber auch Simon und Christina Mertens wurden in der besonderen Kulisse des WiDaFe's für ihre Turniererfolge geehrt: Zweiter Platz von 7 Paaren in der Jun. I D Latein, sowie der 2. Platz (von 3) in der älteren Klasse, der Jun. II D Latein - beinahe hätte es zum Sieg gereicht! Hinzu kommt noch der 5. Platz von 8 in der Jun. I D Standard.

Herzlichen Glückwunsch an Euch! Wir freuen uns mit Euch!

Toller zweiter, dritter, sechster und siebter Platz bei den Weltranglistenturnieren in Dortmund für David und Elisabeth

12.12.2015

Beim Weltranglistenturnier der Junioren I B Latein gingen beim Winter Dance Festival in Dortmund 25 Paare an den Start. Über 4 Runden wurden von den 7 internationalen Wertungsrichtern die Sieger ermittelt - und David Jenner und Elisabeth Tuigunov schlugen sich hervorragend! Mit dem 2. Platz verwiesen sie bis auf das Siegerpaar aus Russland alle anderen Paare auf die Plätze - das Finale erreichten nur zwei deutsche Paare. Ein zweites Weltranglistenturnier stand an diesem Tag auch noch auf dem Turnierplan der Beiden: Junioren II B Standard. Hier waren 38 Paare angetreten - und David und Elisabeth tanzten sich auch hier bis ins Finale und wurden in diesem starken Feld Sechste. Am nächsten Tag bewiesen sie zunächst ihre Qualitäten im Standardbereich: Von 20 Paaren erreichten sie in der Jun. I B ebenfalls das Finale und beendeten das Turnier mit Platz Drei. Noch stand das mit 60 Paaren sehr stark besetzte Turnier der Jun. II Latein auf dem Plan - die "ältere" Altersklasse. Auch hier wussten sich David und Elisabeth gut zu behaupten - sie erreichten den 7. Platz und waren damit Anschlusspaar zum Finale - nur 2 Kreuze fehlten letztlich.

Herzlichen Glückwunsch zu den neuerlichen Erfolgen!