Volles Haus bei den gestrigen Turnieren / Weitere Ergebnisse

3. November 2012

Über ein "volles Haus" freuten sich nicht nur die Turniertänzer, die gestern an den verschiedenen Turnieren teilnahmen, sondern auch die Organisatoren des gestrigen Turniertages.

Zwei Heimpaare tanzten sich bis ins Finale vor: Klaus und Hanne Demming gelang es, sich bei ihrem erst zweiten Turnierstart in der Sen. III D Standard von acht Paaren direkt für die Endrunde zu qualifizieren. Mit dem fünften Platz waren sie auch sichtlich zufrieden, denn damit war ihnen auch eine Platzierung sicher. Reinhold und Ulrike Konopatzky trafen in der Sen. III B Standard auf insgesamt 12 Paare. Ganz klar wurden sie von den fünf Wertungsrichtern ebenfalls in das Finale gewertet. Am Ende nahmen sie mit dem vierten Platz direkt neben dem "Treppchen" Platz und freuten sich auch über die Zweierwertungen, die an sie vergeben wurden. Das Turnier in der Sen. IV S wurde eindeutig von den mehrfachen Landesmeistern Armin und Ute Walendzik dominiert, die eine makellose "Einserbilanz" erzielten.

An dieser Stelle gilt der Dank auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniertages sorgten! 

In Bad Rothenfelde tanzten zwei Residenzpaare im vollbesetzten Kurhaus um die "Salinen-Pokale". Den Drs. Dirk und Doris Wetterkamp gelang in der Sen. II S von 7 Paaren der Sprung ins Finale. In diesem Jahr wurden sie Dritte und waren mit diesem Ergebnis sichtlich zufrieden. Im Lateinturnier der Hauptgruppe A waren Johannes Sitnikow und  Jana Shpigalter am Start und ertanzten sich mit 24 von 25 möglichen Bestwertungen einen glasklaren ersten Platz. Hier waren drei Paare am Start.