Münsters größter Tanzsportverein
- unser on-line Tagebuch -

David und Elisabeth sind neue Deutsche Meister in der Junioren II B Kombination

21.04.2018
Siegerehrung DM

David Jenner und Elisabeth Tuigunov sind zur Zeit in allerbester Form. Am heutigen Samstag wurde die Deutsche Meisterschaft in der Junioren II B im Festsaal des Hofwiesenzentrums beim ATC Blau-Gold in der TSG 1845 Heilbronn e.V. ausgetragen. Angetreten waren 21 Paare aus ganz Deutschland. Unangefochten konnten die Beiden alle 10 Tänze für sich entscheiden, sodass sie nach Vor-, Zwischen und Endrunde und bis dahin 30 getanzten Tänzen verdient den Titel "Deutscher Meister 2018" tragen können. 

Am heutigen Sonntag traten die Beiden nochmals zur Deutschen Meisterschaft in der Startklasse Jugend A Kombination an, ebenfalls ausgerichtet vom ATC Blau-Gold in der TSG 1845 Heilbronn e.V. Angetreten waren hier 29 Paare. Auch hier erreichten sie die Endrunde und schlossen das Turnier als 4. bestes Paar Deutschlands  in der Klasse 10 Tänze ab.

 

 

Beukers wieder "Spitze"

21.04.2018
Georg und Petra Beuker

Gute Nachrichten von Georg und Petra Beuker vom Turnier der Senioren III A, ausgerichtet von der TSG Hamm am Samstag den 21. April. "Wir haben gewonnen" berichtet Georg freudestrahlend. Bei sehr warmen Temperaturen und wenigen Zuschauern waren 9 Paare angereist und stellten sich den Wertungsrichtern. Sicher in die Endrunde und ebenso sicher dem Sieg entgegen waren Beukers wiedermal Sieger eines Turniers.

Beim gleichen Turniertag tanzten auch Hans Joachim und Mechthild Göllner. Sie erreichten ebenfalls die Endrunde im Turnier der Senioren III B und schlossen mit einem sechsten Platz ab.

 

Jan und Muna Dritte der Deutschen Meisterschaft der Kombinierer

14.04.2018
Jan Zaminer & Muna Brisam-Zaminer

Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft am 10. März traten Jan Zaminer und Muna Brisam-Zaminer am 14. April bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren I Kombination in Pirna an.

Mit einem 2. Platz in Latein und einem 4. Platz in Standard ertanzten sich die Beiden mit nur 3 Zählern Rückstand auf den Vizemeister die Bronzemedaille von 11 gestarteten Paaren. Die Freude von Jan und Muna war riesig.

 

Schefflers wieder auf dem Treppchen

15.04.2018
Markus und Monika Scheffler

Am gestrigen Sonntag wurde vom UTC Münster das dritte Tanzwochenende der Senioren I B Latein im NRW-Pokal ausgetragen. Markus und Monika Scheffler ertanzten sich den zweiten Podestplatz souverän,  wobei sie in der Rumba und dem Paso Doble sogar auf dem ersten Platz lagen.

 

Erste Ergebnisse unserer Paare vom Osterwochenende

30.03.2018
David Jenner und Elisabeth Tuigunov

Auch über Ostern sind unsere Paare wieder unterwegs. Das sind die Ergebnisse aus Berlin, Braunschweig und Heiligenhafen:

Blaues Band der Spree (Berlin):

Markus und Monika Scheffler haben am Freitag in der Senioren I B Latein den zweiten Platz belegt und ließen damit 25 Paare hinter sich. Am Samstag wurden die beiden beim WDSF Open Senioren I Standard 37. von 89 Paaren.

Christian Brinkmann und Alena Ostholt ertanzten sich am Freitag beim WDSF World Open Standard den 58. Platz von insgesamt 88 Paaren.

Ostermarathon (Braunschweig):

Ein erneuter Sieg ging an David Jenner und Elisabeth Tuigunov beim DTV-Ranglistenturnier in der Junioren II B Standard am Samstag. 

Auch am Ostersonntag waren die Beiden nicht zu schlagen. Das DTV-Ranglistenturnier Junioren II B Latein gewannen sie ganz souverän mit 34 von 35 Einsen und bewiesen wiedermal Ihre besondere Klasse.

Erik Tuigunov und Emily Unger erreichten am Freitag in der Junioren I B Standard den vierten Platz und qualifizierten sich in der Junioren I B Latein für die Zwischenrunde, die sie mit Rang 8 von 20 abschlossen. Am Samstag schlossen die beiden in der Junioren I B Standard mit dem vierten Platz ab, diesmal ließen sie vier Paare hinter sich. Am Ostersonntag tanzten sich die Beiden  in die Zwischenrunde der Junioren I B Latein und schlossen das Turnier mit einem 8. Platz von 18 gestarteten Paaren ab.

Die Ostsee tanzt (Heiligenhafen):

Am Ostersonntag wurde zum erstenmal als Pilotprojekt ein Seniorenturnier Standard der Altersklasse ab 75 Jahre (Senioren V) durchgeführt. 12 Paare stellten sich den Wertungsrichtern in diesem Feld. Unser Paar Dr. Axel und Eva Tobüren erreichten hier den Anschlußplatz 7 zur Endrunde.

Vom Turnier aus Heiligenhafen melden sich Reinhold und Ulrike Konopatzky mit einem 30. von 41 Paaren am Samstag und einem 21. Platz von 37 Tänzern in der Klasse Senioren III A  Standard am Sonntag.

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2018

12.03.2018

Am 12.3.2018 fand in den Räumen der Residenz Münster die alljährliche Mitgliederversammlung statt.

Im Vorstand unseres Vereins gab es personelle Veränderungen.

Monika Pietig wurde als stellvertretenden Vorsitzende wiedergewählt, unser bisheriger Schatzmeister Ernst-Rudolf Krefting wechselt in die Position des zweiten stellvertretenden Vorsitzenden.

Neu in den Vorstand gewählt sind:

Zwei Meistertitel auch für Jan und Muna

10.03.2018

Die Residenz hat nicht nur meisterhafte Junioren sondern auch meisterhafte Erwachsene!

Jan Zaminer und Muna Brisam- Zaminer holten sich ebenfalls zwei Meistertitel am Wochenende! In Bielefeld fand auch für sie die Gebiets- Kombinationsmeisterschaft statt, und zwar in der Sen. S I- Klasse. Grippebedingt war die Konkurrenz mit vier Paaren klein, aber sie war stark. Besonders die beiden Münsteraner zeigten sich von der besten Seite, und dafür bekamen sie alle 35 Bestnoten in der Latein- Sektion und sie gewannen drei von fünf Tänzen in der Standardsektion. Damit wurden sie strahlende Gebietsmeister in der Kombination von Standard- und Lateintanz.

Gleich am nächsten Tag traten sie in Solingen zur Standard-Landesmeisterschaft der Sen. I A - Klasse an. Und mit einer bemerkenswerten Bilanz von allen 35 Einsen setzten sie sich mit großem Abstand an die Spitze des Feldes von sechs Paaren und wurden Landesmeister der Senioren A I- Klasse.

Nicht um Meistertitel ging es am Wochenende bei Georg und Petra Beuker, Sen. III A- Klasse Standard, sondern um Tanzen in besonders schöner Atmosphäre, die das Frühlingsturnier in Bad Rothenfelde alljährlich bietet. Vor den Augen des sachkundigen und tanzspotbegeisterten Publikums im Kurhaus dort tanzten sie beschwingt ihre Runden und wurden im Finale Zweite von zwölf Paaren. Sie freuten sich sehr über diesen Erfolg und den Beifall des Publikums.